Skip Navigation

  Hauptmenü




Ansicht umschalten
>> azv-untere-mandau.deAnlagen des AZVKläranlage

Kläranlage Zittau

Faulung
Nachklärbecken

Die zentrale Kläranlage der AZV Untere Mandau befindet sich auf der Chopinstraße in Zittau.

 

Die Anlage entsorgt die Abwässer der Stadt Zittau inkl. Hirschfelde, Großschönau, Hainewalde, Bertsdorf-Hörnitz, Jonsdorf, Waltersdorf, Hartau, Olbersdorf und dem Zweckband Industriegebiet Zittau Nordost.

 

Die Kläranlage hat eine Abwasserbehandlungskapazität  von   85 000 Einwohnerwerten und ist voll ausgelastet. Die Belastung resultiert zu 40% aus industriellen und zu 60% aus kommunalen Einleitungen.

 

Die Kläranlage verfügt über 2 Reinigungsstufen, in denen das Abwasser zunächst mechanisch von Grobstoffen gereinigt und danach in der Belebungsanlage die biologische Abwasserbehandlung durchgeführt wird. Die Einleitung in die Lausitzer  Neiße entspricht den gesetzlichen Vorgaben. In Bezug auf den Kohlenstoff wird eine Reinigungsleistung von 98 % erreicht.

 

Die aus dem Abwasser entfernten Reststoffe werden in der Schlammbehandlung zu verwertbarem Schlamm und Biogas umgewandelt. Der ausgefaulte Schlamm wird entwässert und einer geordneten Reststoffverwertung zugeführt. Das anfallende Biogas wird über drei Blockheizkraftwerke zu Strom und Wärme umgewandelt und auf der Kläranlage genutzt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



Ansprechpartner

Betriebsführer      SOWAG mbH

 

Meisterbereich Kläranlage

Tel.: 03583/ 5715 - 0